Bulletin Intimität

Wie erleben Menschen mit einer Be­hinderung Liebe, Freund­schaft und Se­xualität? Was sagen Fach­leute dazu? Und wie gehen Eltern einer be­hinderten Tochter, eines be­hinderten Sohns mit intimen Fragen um?

Bulletin lesen

Intimität

Lange war dies ein Tabuthema: Intimität und Sexualität von Menschen mit geistigen, körperlichen oder mehrfachen Beeinträchtigungen. Heute wird offen darüber gesprochen. Betroffene äussern ihre Bedürfnisse selbstbestimmt und selbstbewusst, und die Gesellschaft kann die Rechte von Menschen mit einer Behinderung auf ein eigenständiges Beziehungs- und Sexualleben nicht mehr verleugnen. Doch im Alltag gibt es noch viele äussere und innere Barrieren auf dem Weg zu diesem Ziel.

Nützliche Links

Die Beratungs- und Bildungs­stelle liebi+ in Zürich berät Menschen mit kognitiven Be­einträchti­gungen, ihr privates Umfeld und involvierte Fach­personen unentgeltlich zu den Themen Sexualität, Beziehung und Prä­vention von sexueller Gewalt. Es gibt auch Gruppen­angebote zu beziehungs- und sexualitäts­bezogenen Themen.

www.liebi-plus.ch

Diese Fachstelle zu Fragen von Freund­schaft, Liebe, Sexualität und Partner­schaft steht Menschen mit einer kognitiven Be­hinderung sowie ihren An­gehörigen, Bezugs- und Fach­personen im Kanton Bern offen. Herzblatt organisiert auch Anlässe zum Kennen­lernen.

www.insieme-kantonbern.ch/Herzblatt

Als Teil des Behinderten­forums Basel bietet die Beratungs­stelle airAmour° Informa­tionen und Beratung rund um die Themen Selbst­bestimmung, Beziehung und Sexualität für Menschen mit kognitiven Be­einträchti­gungen.

www.airamour.ch

Der Verein sexgüsi schafft Angebote rund um das Thema Liebe, Partner­schaft und Sexua­lität, speziell für Menschen mit kognitiven Be­einträchti­gungen.

www.sexguesi.ch

Diese neue Webseite von Menschen mit Behin­derungen für Menschen mit Behin­derungen fokussiert auf die Themen Partner-schaft und Sexualität von Menschen mit cerebralen Bewegungs­behinderungen.

www.cerebral-love.ch

Avanti Donne informiert mit ihrem Projekt «Ganz Frau» über die wichtigsten Aspekte von Sexualität sowie über die sexuellen Rechte von Mädchen und Frauen mit einer Behinderung.

www.ganz-frau.ch

DeinDate ist eine kosten­pflichtige Partner­börse in leichter Sprache für Menschen mit kognitiven Be­einträchti­gungen.

www.deindate.ch

Die Stiftung MyHandicap bietet auf ihrer Website eine Fülle von Infor­mationen und Links zu den Themen Partner­schaft, Partner­suche und Sexualität.

www.enableme.ch > Liebe und Partnerschaft

Mit einer barriere­freien Website und einem Falt­blatt in leichter Sprache hilft der deutsche Bundes­verband Frauen­beratungs­stellen und Frauen­notrufe gewalt­betroffenen Frauen und Mädchen mit Lern­schwierigkeiten, Zugang zu Unter­stützung zu finden. Verschiedene Formen von Gewalt und Möglich­keiten, sich zu wehren, aber auch die Arbeit der Fach­beratungs­stellen werden einfach erklärt.

www.suse-hilft.de

Alle Menschen sollten Zu­gang zu sexueller Gesund­heit haben, ohne Diskrimi­nierung und ohne Hin­dernisse. Die Dach­organisation SEXUELLE GESUND­HEIT SCHWEIZ legt ihr Augen­merk darauf und gibt daneben eine Über­sicht über Fach­stellen zum Thema Sexualität und sexuelle Gesund­heit.

www.sexuelle-gesundheit.ch

Suche Startseite
Suche